Home / Schwangerschaft / 5 SSW, Ultraschall, Anzeichen, Symptome und weiteres

5 SSW, Ultraschall, Anzeichen, Symptome und weiteres

Viele merken in der SSW 5 erst, dass Sie schwanger sind. Die Regel ist ausgeblieben und der erste Schwangerschaftstest ist positiv. Also heißt erst einmal einen Arzt konsultieren und die Schwangerschaft bestätigen lassen. Doch viele haben in der 5 SSW keine Anzeichen einer Schwangerschaft und können es daher noch nicht so recht glauben. Das Baby entwickelt schon die ersten Organe und du solltest jetzt mit dem Rauchen und dem Konsum von Alkohol aufhören, um dein ungeborenes Baby nicht zu gefährden.

So entwickelt sich Dein Körper in der 5 SSW

Bis zum Entbindungstermin sind es zu Beginn der 5 SSW noch 252 Tage oder auch 36 Wochen. Dabei spricht man von SSW 4 + 1

Ist Deine Regel nun ausgeblieben, kannst du den ersten Schwangerschaftstest machen, da dieser nun sehr gut auf das Hormon hCG reagiert. Hältst du einen positiven Test in den Händen, dann setzt dich erst einmal hin und atme tief durch. War die Schwangerschaft nicht geplant, solltest du selbstverständlich mit der Pille sofort aufhören und direkt einen Termin beim Arzt vereinbaren, den du allerdings noch etwas hinauszögern kannst. Dies hat den einfachen Grund, dass man erst ab der 6 SSW etwas auf dem Ultraschallbild sieht. Hat dieser deine Schwangerschaft bestätigt, wird er dir auch den ET, also den wahrscheinlichen Entbindungstermin berechnen. Wenn du beispielsweise weißt, wann „es“ passiert ist, kannst du auf dem Eisprungkalender ebenfalls nachrechnen, wann der ET ist und ob du auch wirklich in der SSW 5 bist.

5 SSW Symptome

Es gibt Frauen, die haben in der 5 SSW keine Anzeichen einer Schwangerschaft, andere hingegen haben Unterleibsschmerzen in der 5 SSW. Anzeichen in dieser Schwangerschaftswoche können beispielsweise sein:

  • Ziehen und Spannen in den Brüsten
  • Die Brustwarzen werden dunkler
  • Ziehen im Unterleib
  • Unterleibsschmerzen in der 5 SSW
  • Die Schamlippen werden leicht violett, aufgrund einer stärkeren Durchblutung
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Blähungen

Es ist keine Seltenheit in der 5 SSW Ziehen im Unterleib oder in den Brüsten zu spüren ist, da sich die Gebärmutter auf die Schwangerschaft einstellt und die Brüste langsam wachsen. Natürlich solltest du auf die Schmerzen achten, da richtige Unterleibsschmerzen in der 5 SSW nicht ganz ungefährlich sind. Dabei sollte in der 5 SSW Ziehen im Unterleib zwar unangenehm sein, aber keine starken Schmerzen verursachen. Doch es gibt noch weitere Symptome, die dich ahnen lassen, dass du schwanger bist:

  • Heißhunger auf Süßes oder Saures
  • Übelkeit bei bestimmten Gerüchen
  • Der morgendliche Kaffee übt Brechreiz aus
  • Müdigkeit
  • Häufiges Wasserlassen
  • Verstopfung
  • Stimmungsschwankungen
  • Wenn Du eine Katze hast, wird sie sich liebend gerne auf Deinen Bauch legen

Dies alles kann, aber muss kein Beweis dafür sein, dass du vielleicht schwanger bist. Und wenn du in der 5 SSW keine Anzeichen hast, dann ist das kein Problem, denn diese hat nicht jede Frau.

Den Freunden erzählen oder lieber warten?

5 SSW Ultraschall, Anzeichen, Ziehen im Unterleib uswDies ist natürlich immer eine Einstellungssache, da gerade in den ersten Wochen der Embryo stark gefährdet ist. Daher solltest du vor allem daran denken, wenn du auf deinem Arbeitsplatz giftigen Dämpfen oder sonstigen Gefahren ausgesetzt bist. Hier solltest du so früh wie möglich die Schwangerschaft bekannt geben, damit dein Chef sich um einen alternativen Arbeitsplatz bemühen kann und du und dein Embryo keinen Gefahren ausgesetzt seid. Hast du sehr starke Unterleibsschmerzen in der 5 SSW, dann suche bitte einen Arzt auf und lass die Ursachen abklären. Gerade, in der SSW 5 kann, es immer wieder zu Komplikationen, wie beispielsweise Schmierblutungen, kommen. Dies muss aber nichts Schlimmes sein, da es vielleicht noch eine Einnistungsblutung ist, die vollkommen normal ist. Etwa 20 bis 30 Prozent der Frauen haben Blutungen, die harmlos, aber dennoch abzuklären sind, gerade in der 5 SSW. Ziehen im Unterleib ist meist ebenso harmlos, da sich hier die Mutterbänder der Gebärmutter dehnen und somit das Ziehen im Unterleib verursachen.

Dein ungeborenes Baby in der SSW 5

In der SSW 5 bildet sich auf der Oberseite des Embryos eine feine Linie, aus der sich Wirbelsäule und Gehirn bilden. Um sicherzugehen, dass keine Fehlbildungen auftreten, solltest du, spätestens jetzt Folsäure Präparate einnehmen. Ungefähr 16 Tage nach dem Eisprung haben sich die Keimschicht der inneren Organe (Entoderm), die Embryozellschicht (Mesoderm) und die äußere Haut (Ektoderm) gebildet. Hier ein kleiner Überblick, was dies bedeutet:

  • Entoderm ist verantwortlich für die Bildungen der Lungen, Harnblase und Verdauungstrakt, Harnröhre und die dazugehörigen Drüsen, Zunge und Gaumenmandeln.
  • Mesoderm bildet alle Muskeln und Knochen, Fortpflanzungs- und Ausscheidungsorgane wie auch Herz, Blutzellen, Milz und Lymphgewebe
  • Durch Ektoderm werden die Haut, wie auch die Fuß- und Fingernägel gebildet. Außerdem ist es für die Augenlinse, Haare, Nase, Mund, Sinus und die Auskleidung des äußeren und inneren Ohrs verantwortlich. Ebenso für den Zahnschmelz, die Brustdrüsen, den Darmausgang wie auch die Hirnanhangdrüse und alle Teile des Nervensystems.

So groß ist Dein Baby in der 5 SSW

Dein Baby ist nun so groß wie ein Sesamkorn, nämlich 1,25 mm. Du wirst Dich wundern, wie schnell das Kleine wächst und schon in der nächsten Woche kannst du dich auf einiges gefasst machen. Dann bilden sich auch die Herzkammern und vieles mehr.

Darauf solltest Du in der SSW 5 achten

Gerade in den ersten Schwangerschaftswochen ist es besonders wichtig auf die 5 SSW Symptome zu achten. Denn bis zur 12. Schwangerschaftswoche ist das Embryo besonders gefährdet und alle ungewöhnlichen Symptome sollten von einem Arzt abgeklärt werden. Auch wenn es in der 5 SSW Ziehen im Unterleib gibt, welches länger anhält, ist es besser dies abzuklären.

Aber auch du solltest auf eine gesunde Ernährung achten und auf Alkohol und Zigaretten verzichten. Weiterhin ist es wichtig, dass du Folsäure Präparate einnimmst, die zwar beispielsweise in Brokkoli, Spinat und Rosenkohl vorhanden sind, allerdings nicht in ausreichender Menge. Denke aber bitte daran, dass grüner Tee die Aufnahme der Folsäure hindert. Diesen vermeide also bitte während der gesamten Schwangerschaft.

Du bist schwanger – nicht krank

Natürlich können wir hier jetzt eine ganze Reihe an verbotenen Dingen aufzählen, aber du bist schwanger und nicht krank. Kaffee soll nicht sein, aber eine Tasse am Morgen und eine am Nachmittag ist durchaus möglich – nur bitte keinen Espresso oder sehr starken Kaffee. Auch musst du deine Haustiere jetzt nicht abschaffen. Natürlich besteht ein erhöhtes Risiko wegen Toxoplasmose, aber mit ausreichender Hygiene kann auch dies auf ein Minimum reduziert werden. Kranke Kinder, vor allem welche mit ansteckenden Krankheiten dagegen sollten ein Tabu für Dich sein. Hast du bereits eigenen Kinder, dann wird sich auch dies nicht unbedingt vermeiden lassen. Allerdings solltest du dies dann mit deinem Arzt besprechen, auch welche Impfungen du bereits hast oder an welchen Krankheiten du schon in der Kindheit erkrankt warst.

Wir wünsche dir jetzt eine wunderschöne SSW 5 und hoffen, dass die 5 SSW Symptome an dir vorüberziehen und du deine Schwangerschaft so richtig genießen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.