1 SSW – die erste Schwangerschaftswoche

Eigentlich bist du zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht schwanger, da der Körper sich in der 1 SSW wie auch in der 2 SSW erst einmal auf die Schwangerschaft vorbereitet. Offiziell beginnt die Rechnung allerdings mit der SSW 1 und wird rückwirkend berechnet. Warum dies so ist, möchten wir dir hier kurz erklären, denn es ist nicht ganz einfach.

So wird die 1 SSW berechnet

Vom ersten Tag der letzten Periode bis hin zum errechneten Geburtstermin dauert eine Schwangerschaft 40 Wochen. Da dein Kind aber nicht wirklich am errechneten Geburtstermin kommt, beziehungsweise weil es eher unwahrscheinlich ist, werden nochmals ein bis zwei Wochen hinzugerechnet. Denn die meisten Kinder kommen ein bis zwei Wochen vor oder nach dem offiziellen Geburtstermin auf die Welt.

So kannst du die SSW richtig berechnen

1 SSW - das Kind ist noch in weiter FerneSchwanger, und zwar richtig, bist du erst dann, wenn die Eizelle befruchtet wurde. Dies passiert in der Mitte des Menstruationszyklus, somit also zwei Wochen nach dem dem ersten Tag deiner letzten Periode, was etwa der 3 SSW entspricht.

Die komplizierte Rechnung ob du nun in der 1 SSW oder in der 2 SSW bist, bereitet vielen Frauen Problemen, also mach dir nichts daraus, wenn du es vielleicht nicht verstehst. Wir erklären es dir hier ganz genau. Es ist also klar, dass du in der 1 SSW noch gar nicht schwanger bist, da zu diesem Zeitpunkt noch gar keinen Eisprung hattest. Diese Methode der Rechnung hat sich allerdings sehr gut bewährt, da die wenigste Frauen wissen, wann ihr Eisprung genau stattfindet. Somit kann aber die Befruchtung eindeutig bestimmt werden, wenn sie rückwirkend berechnet wird. Was dann wieder heißt, dass die SSW 1 mit dem ersten Tag deiner Periode beginnt. Tag zwei deiner Periode wäre 1 SSW + 1.

Da den letzten Tag ihrer Periode die meisten Frauen kennen, rechnet man somit ganz einfach 40 Wochen dazu und schon hat man den vorläufigen Geburtstermin. Meist wird dieser aber später nochmals korrigiert und der Entwicklung und der Größe des Babys angepasst.

Das passiert in der 1 SSW

Im Körper tut sich jede Menge in der SSW 1, da sich der Körper darauf vorbereitet die befruchtete Eizelle zu versorgen, wenn du schwanger wirst. Deine Gebärmutterschleimhaut wird mit der Regelblutung ausgespült und danach wieder neu aufgebaut. Denn nur, wenn deine Gebärmutter ordentlich durchblutet ist und ausreichend dick ist, kann sich eine befruchtete Eizelle einnisten, die dann anschließend zu deinem Baby heranreift.

Auch wenn du jetzt noch nichts von deiner Schwangerschaft weißt, es aber planst, kannst du deinem Körper helfen, sich auf die Schwangerschaft vorzubereiten. Ernähre dich gesund, verzichte auf Alkohol und Zigaretten und nimm bereits jetzt schon Folsäure (täglich 0,4 mg) ein, um die Entwicklung deines Babys zu unterstützen. Diese macht gerade in den ersten Schwangerschaftswochen enorme Fortschritte und das Rückenmark bildet sich um die 3 SSW und 4 SSW. Außerdem ist es bewiesen, dass mit Folsäure die Gefahr eines offenen Rückens, die sogenannte Spina bifida, nachweislich auf ein Minimum beschränkt werden kann. Daher ist es wichtig, dass du bereits vorher schon ein Folsäure Präparat einnimmst, damit du eine unbeschwerte und schöne Schwangerschaft hast, die wir dir von Herzen wünschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.